Ericsson meldet Zahlen

Freitag, 25. Januar 2002 10:01

Ericsson AB (Stockholm: ERIC A; NASDAQ: ERICY<ERICY.NAS>; WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson hat am Freitag die Zahlen für das vierte Quartal gemeldet.

Das Unternehmen meldete im Berichtszeitraum einen Verlust in Höhe von 5,1 Mrd. Kronen (484,3 Mio. Dollar). Exklusive einer Risikorückstellung von 1,7 Mrd. Kronen betrug der Verlust 3,4 Mrd. Kronen. Für das Gesamtjahr 2001 meldete Ericsson einen Verlust vor Steuern von 21,1 Mrd. Kronen und einen Umsatzrückgang von fünf Prozent. Der Cash-Flow war positiv; das Jahr konnte mit 4,2 Mrd. Kronen im Plus beendet werden. Dies verringerte das Risiko, neue Finanzmittel von Investoren gewinnen zu müssen. Zudem sichert der positive Cash-Flow die Zahlung von Bonussen an die Mitarbeiter. Das Unternehmen hatte die Zahlung von einem positiven Cash-Flow abhängig gemacht. Um diesen zu erreichen hatte der schwedische Mobilfunkhersteller im Dezember Firmenwerte verkauft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...