Ericsson: Folgeauftrag von Movistar Argentina

Montag, 17. Oktober 2005 16:10

STOCKHOLM - Der schwedische Telekom- und Mobilfunkspezialist Ericsson (Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>) wird der Telefonica Moviles-Tochter Movistar Argentina dabei helfen, das GSM-Mobilfunknetz des Unternehmens weiter auszubauen. Demnach hat sich Movistar Argentina für Ericsson als einzigen Provider für die Aufrüstung seines GSM-Netzes entschieden.

Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt. Jedoch wird Ericsson EDGE-einsatzfähige GSM/GPRS 850 MHz und 1900 MHz Netzwerkausrüstung liefern, um das landesweite Movistar GSM-Netz zu erweitern. Ferner wird Ericsson das Movistar-Netzwerk mit einem MINI-LINK Microwave-Transmissionsystem ausstatten. Damit soll Movistar in der Lage sein, die zunehmende Nachfrage nach kostengünstigen mobilen Sprach- und Datenservices erfüllen zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...