Ericsson: Die Zukunft liegt bei mobilen TV-Diensten

Freitag, 24. November 2006 00:00

BRÜSSEL/TOKIO - Ericsson A.B. (WKN: 850001<ERCB.FSE>) setzt auf mobile TV-Dienste als zukunftsträchtige Wachstumssparte. Eine Zusammenarbeit mit der Sony Corp. soll dabei das benötigte technische Know-how sichern.

Laut Ericsson würden im Jahr 2008 rund ein Drittel aller Mobilfunkkunden das Telefon auch zum Fernsehempfang nutzen. Dadurch ergäben sich neue Geschäftsmöglichkeiten sowohl für Gerätehersteller als auch für Netzbetreiber. Ericsson und Sony arbeiten bereits in dem Mobiltelefon-Joint Venture Sony Ericsson zusammen. Durch neue technische Lösungen soll das Wachstum und der Gewinn des Gemeinschaftsunternehmens bis zum Jahr 2008 weiter steigen. Es sei zudem wichtig, sich frühzeitig als Anbieter von Geräten mit neuen mobilen TV-Lösungen zu positionieren, so Per Nordlof, Director of Product Strategy bei Ericsson. Erste Geräte könnten bereits in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2007 auf den Markt kommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...