Ericsson baut das UMTS-Netz für Swisscom

Donnerstag, 14. Dezember 2000 18:35

LM Ericsson (WKN: 850001) Der führende Telekom-Netzwerkausrüster Ericsson baut für den größten Schweizer Telekommunikationskonzern, die Swisscom AG, dass Mobilfunknetz der dritten Generation (UMTS). Laut Swisscom konnte Ericsson neben den kommerziellen Bedingungen auch bei den technischen Aspekten sowie bei der zugesicherten Systemverfügbarkeit überzeugen.

Die beiden Unternehmen haben einen Vertrag über mehrere Jahre unterzeichnet, der alle erforderlichen Ausrüstungen und Dienstleistungen für das neue UMTS-Netz beinhaltet, wie die Swisscom AG heute bestätigte. Des weiteren umfasst der Vertrag auch die Lieferung von UMTS-Endgeräten. Ab dem 1. Januar 2002 soll die Inbetriebnahme des UMTS-Netzes gewährleistet sein. Der Aufbau des Netzes wird der Swisscom AG mehr als eine Milliarde sfr kosten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...