Ericsson: Auftrag von mobilkom austria

Donnerstag, 8. März 2007 00:00

STOCKHOLM - Der schwedische Telekom- und Mobilfunkausrüster Ericsson (Nasdaq: ERIC<ERIC.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>) hat einen Auftrag über die Erweiterung des WCDMA/HSPA-Netzes der mobilkom austria erhalten. Demnach soll Ericsson das WCDMA-Netz mit HSPA-Funktionen in Österreich, Bulgarien, Kroatien und in Liechtenstein aufrüsten. Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt.

Im Rahmen des Abkommens wird Ericsson kommerzielle Software liefern, die High Speed Packet Access (HSPA) mit höheren Upload- bzw. Downloadraten ermöglicht. Durch die Erweiterung seien Uploads mit Datenraten von bis zu 1,4Mbps und Downloadraten von bis zu 14,4Mbps möglich. Damit würden aktuelle Endnutzer-Geräte unterstützt, die derzeit Downloadraten von bis zu 7,2Mbps unterstützen, heißt es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...