Ericsson: Auftrag aus China bestätigt

Dienstag, 20. Mai 2003 17:08

Ericsson (WKN: 765913<ERCA.FSE>) hat am Dienstag einen neuen Kontrakt in der Volksrepublik China unterzeichnen können. Bei dem Partner handelt es sich um Jiangxi Nanchang Telecom, einem Tochterunternehmen der China Telecom. Im Rahmen des Vertrages soll Ericsson den Ausbau der Netzwerke für DSL (Digital Subscriber Line) Netzwerkinfrastruktur übernehmen. Das Netz soll vor allem in der Stadt Nanchang im Südosten des Landes ausgebaut werden.

Es handelt sich bereits um den zweiten Auftrag für den Ausbau von DSL-Netzen der seitens von China Telecom erteilt wurde. Ericsson wird im Rahmen des Vertrages asymmetrische DSL-Leitungen liefern. Diese eigenen sich vor allem für private Anwender.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...