Ericsson: 3G-Plattform für Arima

Dienstag, 14. Juni 2005 16:00

STOCKHOLM - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson (WKN: 765913<ERCA.FSE>) konnte sich einen lukrativen Auftrag der Arima Communications Corporation sichern. Wie heute bekannt wurde, plant Arima die Mobil-Plattformen von Ericsson für globale WCDMA/GPRS-Services zu nutzen. Die Produkte sollen auf Ericssons U250 Plattform basieren, die die neueste 3G-Plattform des schwedischen Unternehmens darstellt. Über finanzielle Details wurde nichts bekannt.

Mit der getroffenen Vereinbarung sollen die Plattform von Ericsson mit dem individuellen Design von Arima kombiniert werden. Beide Unternehmen versprechen sich von der Zusammenarbeit langfristig neue Kunden. Arima durch die Möglichkeit, neue und qualitativ hochwertige Services anbieten zu können, dazu sollen unter anderem eine hochauflösende Fotofunktion gehören sowie weitere Multimediadienste. Ericsson hofft auf eine Signalwirkung der Vereinbarung in Bezug auf andere Unternehmen. Bisher hält Ericsson im Produktsegment 3G-Plattform einen weltweiten Marktanteil von etwa 30 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...