Ergebnis von Mensch und Maschine bricht nach Rekordjahr ein

CAD-Software

Donnerstag, 14. März 2013 11:50
Mensch und Maschine

WESSLING (IT-Times) - Der Softwareanbieter Mensch und Maschine hat am heutigen Donnerstag die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Trotz Umsatz-und Ergebnisrückgang bleibt die Dividende konstant.

So sank der Umsatz des CAD-Software-Spezialisten im Geschäftsjahr 2012 um 38 Prozent auf 118,80 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging um 36 Prozent auf einen Wert von 9,97 Mio. Euro zurück. So verblieb am Ende ein Nettoergebnis von 3,62 Mio. Euro, was eine Verschlechterung um 47 Prozent bedeutet. Pro Aktie erzielte das Unternehmen ein Ergebnis von 0,24 Euro (Vorjahr: 0,47). Vorstand und Aufsichtsrat wollen auf der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2012 eine Dividende in Höhe von 0,20 Euro vorschlagen (Vorjahr: 0,20 Euro). Mit 60,60 Mio. Euro erzielte die Mensch und Maschine Software SE (WKN: 658080) 51 Prozent des Umsatzes in Deutschland. Die verbleibenden 49 Prozent in Höhe von 58,20 Mio. Euro erwirtschaftete der CAD-Programmierer im Ausland.

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...