Ergebnis von Intershop Communications bleibt schwach

Mittwoch, 11. Mai 2011 13:06
Intershop_Tower.gif

JENA (IT-Times) - Intershop Communications, ein deutscher Anbieter von E-Commerce-Lösungen, hat Zahlen fürs erste Quartal 2011 vorgelegt. Demnach konnte das Unternehmen sowohl bei Umsatz als auch beim Nettoergebnis eine Verbesserung verbuchen.

Der Nettoumsatz stieg gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres von 7,9 Mio. auf 11,4 Mio. Euro. Dieser Anstieg wird neben der positiven Entwicklung in allen Geschäftsbereichen vor allem auf das Geschäft mit den Platinum Accounts zurückgeführt. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) blieb mit 0,61 Mio. Euro gegenüber 0,65 Mio. Euro knapp unter dem Niveau des Vorjahres-Quartals, während das operative Ergebnis (EBIT) von 0,09 Mio. leicht auf 0,31 Mio. Euro anwuchs. Auch der Nettogewinn nahm von 0,07 Mio. auf 0,32 Mio. Euro zu. Das verwässerte Ergebnis je Aktie blieb konstant auf 0,01 Euro. Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit sei wegen eines erhöhten Bestands an Forderungen aus Lieferungen und Leistungen von plus 4,6 Mio. Euro auf minus 1,0 Mio. Euro gefallen. Der Anstieg der betrieblichen Aufwendungen um 33 Prozent resultiere insbesondere aus Investitionen in Innovationen, so Intershop Communications.

Meldung gespeichert unter: Intershop Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...