Epcos: Umsätze unter den Erwartungen

Donnerstag, 31. Januar 2002 14:51

Epcos (WKN: 512800<EPC.FSE>): Die Siemenstochter hat am Donnerstag Zahlen für das abgelaufene Quartal bis Ende Dezember bekanntgegeben. Der Hersteller von elektronischen Komponenten litt ebenso wie andere Unternehmen unter der gesunkenen Nachfrage und dem schlechten Marktumfeld. Derzeit herrscht ein recht hoher Preisdruck in der Branche zudem belasten Überkapazitäten den Markt. Epcos erwirtschaftet rund 30 Prozent seiner Umsätze mit Kunden aus der Mobilfunkindustrie. Die Krise dieser Branche bekam das Unternehmen voll zu spüren. Erst ab Mitte des Jahres 2002 rechnet das Unternehmen mit einer Verbesserung des Marktes.

Im Berichtszeitraum fiel der Umsatz auf 318 Mio. Euro, das sind zwölf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die durchschnittliche Analystenschätzung hatte bei 352 Mio. Euro gelegen. Allerdings verzeichnete Epcos einen starken Anstieg bei den Auftragseingängen. Diese steigen um 31 Prozent an. Der Gewinn lag im Rahmen der Analystenerwartungen. Das Unternehmen verbuchte einen Vorsteuergewinn von vier Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag bei sechs Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...