Enterasys Networks stürzt auf ein neues Jahrestief

Montag, 8. April 2002 09:27

Die Aktien des Netzwerk-Ausrüsters Enterasys Networks (NYSE: ETS<ETS.NYS>, WKN: 762530<ENW.FSE>) stürzen auf ein neues Jahrestief, nachdem das Unternehmen vor schwächeren Umsätzen für das vierte Quartal 2001, sowie im abgelaufenen ersten Quartal 2002 warnt. Demnach wird die Gesellschaft im vierten Quartal 145 bis 155 Mio. Dollar umsetzen und bleibt damit deutlich hinter den Erwartungen der Analysten zurück, welche für das vierte Quartal mit Umsätzen von mehr als 190 Mio. Dollar gerechnet hatten. Für das erste Quartal prognostiziert das Management Einnahmen in Höhe von 110 bis 120 Mio. Dollar und bleibt damit erheblich unter den bisherigen Schätzungen von etwa 190 Mio. Dollar. Gleichzeitig kalkuliert Enterasys sowohl im vierten als auch im laufenden ersten Quartal mit einem operativen Verlust, nachdem Experten einen Nettogewinn von drei Cents im vierten Quartal bzw. vier Cents im ersten Quartal erwartet hatten.

Für das deutlich schwächere Ergebnis sieht die Gesellschaft Unstimmigkeiten in der Bilanz seiner asiatischen Tochtergesellschaft. Gleichzeitig leitete die Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) eine Untersuchung gegen Enterasys Networks ein. Wie das in New Hampshire ansässige Unternehmen mitteilte, trat das Top-Management am Wochenende von seinen Aufgaben zurück. Demnach wurden Enrique Fiallo (Chairman und Chief Executive Officer), J.E. Riddle, (Vize-Chairman), sowie Jerry Shanahan, verantwortlich für das operative Geschäft, von ihren Aufgaben entbunden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...