Enel will Wind loswerden - Kommt IPO?

Montag, 19. Dezember 2005 18:43

ROM - Der italienische Versorger Enel SpA will Medienberichten zufolge die restlichen Anteile an der Telekommunikations-Tochtergesellschaft Wind schnellstmöglich verkaufen. Dies sagte CEO Fulvio Conti am Rande einer Konferenz in Rom.

Bereits im Mai dieses Jahres hatte Enel 62,75 Prozent der Wind-Anteile an Weather Investments, das dem ägyptischen Geschäftsmann Naguib Sawiris gehört, verkauft. Der Versorger hat seinerzeit eine vom 15. Januar bis 30. Juni 2006 laufende Option vereinbart, auch den Rest zu veräußern. Hierfür würde Enel 328 Mio. Euro und 26 Prozent der Anteile an Weather, an der jetzt schon eine Beteiligung mit einem Volumen von 5,2 Prozent gehalten wird, erhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...