Endwave kooperiert mit Nokia

Dienstag, 16. September 2003 09:18

Der im kalifornischen Sunnyvale ansässige Software- und Hardwarespezialist Endwave (Nasdaq: ENWV<ENWV.NAS>, WKN: 940986<EWV.FSE>) schließt eine Technologie-Allianz mit dem finnischen Mobilfunkriesen Nokia. Demnach wollen beide Firmen gemeinsam an der nächsten Generation von sogenannten Millimeter-Wave Transceivern arbeiten und diese auch produzieren. Diese Module kommen in Mobilfunknetzen zum Einsatz und sollen die Kapazitäten bzw. Leistungsfähigkeit der derzeit verfügbarer Transceiver am Markt in etwa verdoppeln. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt.

Für Endwave scheint die Kooperation mit Nokia ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung zum richtigen Zeitpunkt. Erst für das vergangene zweite Quartal musste Endwave jüngst einen Verlust von 1,8 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Anteil melden. Zwar konnte Endwave damit seinen Nettoverlust deutlicher reduzieren als von Analysten erwartet, doch rechnen Investmentbanker auch im laufenden Septemberquartal mit einem operativen Minus von 18 US-Cent je Anteil, bei Umsatzerlösen von 7,4 Mio. Dollar, nachdem das Unternehmen im Vorquartal noch 8,5 Mio. Dollar umsetzen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...