Endspurt um Cesky Telecom

Dienstag, 29. März 2005 16:43

PRAG - Der Wettbewerb um die Übernahme der staatlichen Cesky Telecom (WKN: 894087<TEE.FSE>) geht in die Endrunde. Zum Bewerbungsschluss am heutigen Dienstag haben nun insgesamt vier Interessenten der Regierung in Prag verbindliche Angebote unterbreitet. Laut Mitteilung eines Behördensprechers falle die Entscheidung zwischen Belgacom, Swisscom, Telefonica und dem Konsortium Blackstone/CVC/Provident mit France Telecom. Der Zusammenschluss der Investmentgesellschaften PPF, J&T und Inway, dem Anfang Februar noch das höchste Gebot zugeschrieben wurde, unterbreitete offensichtlich wider Erwarten kein verbindliches Angebot.

Nach Angaben des tschechischen Ministerpräsidenten Stanislaw Gross erhalte den Zuschlag, wer für die 51 Prozent am meisten biete. Er erwarte dabei mehr als die von Experten genannte Summe von 2,4 Mrd. Euro, betonte der Regierungschef. Man plane allerdings eine schnelle Entscheidung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...