EMPRISE macht Verluste

Freitag, 14. Mai 2004 16:30

Emprise Management Consult AG (WKN: 571050<ERI.ETR>): Die EMPRISE Management Consulting AG hat das erste Quartal 2004 nach eigenen Aussagen planmäßig abgeschlossen. Der IT-Dienstleister hat demnach in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 5,8 Mio. Euro erzielt (Vorjahreszeitraum: 7,5 Mio. Euro). Vertrieblich stand das erste Quartal 2004 im Zeichen der Vermarktung der neu entwickelten IT-Lösungen. So hat EMPRISE mit den neuen Lösungen bereits einen Auftragsbestand von 1,3 Millionen Euro erzielt. Das EBIT verschlechterte sich von plus 195.734 Euro im ersten Quartal 2003 auf ein Minus von 48.608 Euro. Als Grund nannte das Unternehmen neben den Vermarktungskosten für die neuen Lösungen zusätzlich erhöhte Abschreibungen aus der Sachkapitalerhöhung des letzten Jahres.

Obwohl der verhaltene Jahresstart in der IT-Branche, der weiterhin hohe Preisdruck und die langen

Vorlaufzeiten für Projekte, hohe Anforderungen an das Unternehmen stellten, ist der branchen- und prozessorientierte Lösungsanbieter im IT-Beratungsmarkt nach eigenen Angaben gut positioniert. "Wir sind mit dem Verlauf des ersten Quartals zufrieden. Unsere Lösungen haben uns bereits viele Türen zu Neukunden geöffnet", so Joachim Regenbogen, Vorstandsvorsitzender der EMPRISE AG.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...