Electronic Arts übertrifft Gewinnerwartungen

Freitag, 2. Februar 2007 00:00

REDWOOD CITY - Der weltweit führende PC-Spielehersteller Electronic Arts (Nasdaq: ERTS<ERTS.NAS>, WKN: 878372<ERT.FSE>) muss zwar im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Gewinnrückgang hinnehmen, kann aber dennoch die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen.

So meldet das Unternehmen einen leichten Umsatzanstieg auf 1,28 Mrd. US-Dollar, was einem leichten Zuwachs von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei brach der Gewinn zunächst um 38 Prozent auf 160 Mio. Dollar oder 50 US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 259 Mio. Dollar oder 83 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen in Form von Aktienkompensationen ergibt sich ein Nettogewinn von 201 Mio. Dollar oder 63 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 268 Mio. Dollar oder 86 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 1,27 Mrd. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 57 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...