Electronic Arts konsolidiert Online-Einheit

Dienstag, 4. März 2003 15:24

Der weltweit größte Video- und Softwarespielehersteller Electronic Arts (Nasdaq: ERTS<ERTS.NAS>, WKN: 878372<ERT.FSE>) gliedert seinen Online-Geschäftsbereich EA.com wieder in das Kerngeschäft ein. Damit entfällt für EA die Pflicht zwei separate Geschäftsberichte zu erstellen. Durch dieses Vorhaben werden im laufenden Märzquartal voraussichtlich einmalige Abschreibungen vor Steuern in Höhe von 55 bis 75 Mio. US-Dollar anfallen, so das Unternehmen. Diese Abschreibungen beinhalten gleichzeitig auch Kosten im Zusammenhang mit der Konsolidierung von EA-Studios im Raum Los Angeles, welches EA bereits im Januar ankündigte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...