Electronic Arts: Gewinne über den Erwartungen

Freitag, 10. Mai 2002 08:55

Der weltweit führende Videospiele-Entwickler Electronic Arts (Nasdaq: ERTS<ERTS.NAS>, WKN: 878372<ERT.FSE>) konnte im vergangenen Quartal nicht nur seinen Umsatz von 307,3 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum, auf 469,7 Mio. Dollar steigern, sondern auch einen operativen Gewinn von 56,4 Mio. Dollar oder 39 US-Cents je Anteil ausweisen. Im Vorjahr musste die Gesellschaft noch ein Minus von 17,9 Mio. Dollar oder 13 Cents je Aktie hinnehmen. Mit den vorgelegten Zahlen stellte die Gesellschaft gleichzeitig auch die Schätzungen der Analysten in den Schatten, welche für das abschließende vierte Fiskalquartal lediglich mit einem Gewinn von 24 Cents je Anteil gerechnet hatten.

Auch bei seiner Online-Division EA.com konnte die Gesellschaft Erfolge melden. Die Verluste verringerten sich auf 14,7 Mio. Dollar, gegenüber 32,9 Mio. Dollar im vergangenen Jahr. Die Einnahmen verdoppelten sich bei EA.com auf 23,6 Mio. Dollar gegenüber dem Vorjahr. Nach Angaben des Unternehmens soll die Einheit bereits im dritten Fiskalquartal des laufenden Geschäftsjahres den Break-Even erreichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...