Electron: Sinkende Umsätze im laufenden Jahr

Freitag, 18. Mai 2001 12:14

Tokyo Electron (WKN: 865510<TKY.FSE>): Tokyo Electron, der weltweit hinter Applied Materials zweitgrößte Lieferant von Ausrüstung für Chipproduzenten, hat am Freitag die aktuellen Prognosen für das laufende Jahr nach unten korrigiert. Vor allem zurückgehende Auftragsorder in dem letzten Quartal sind der Grund für die Revision, denn damit indiziert das Unternehmen für die zweite Hälfte des Jahres sinkende Umsätze.

Der Reingewinn wird in dem Fiskaljahr, das im März 2002 endet, um 77 Prozent niedriger liegen als ursprünglich angenommen. Aktuell geht man von 14 Mrd. Yen (114 Mio. US-Dollar) aus. Der Umsatz wird ebenfalls sinken und mit 556 Mrd. Yen 23 Prozent unter den Erwartungen liegen. Obwohl sich die Gewinne in dem gerade abgelaufenen Jahr mehr als verdreifacht haben, ist die Aussicht von Electron für das jetzige Jahr negativ. Begründet werden die schlechten Aussichten mit dem allgemeinen Abflauen der Nachfrage im Bereich der Computer- und Mobilfunkindustrie. Die größten Kunden, wie zum Beispiel Intel oder Toshiba, haben die Ausgaben deutlich gesenkt.

Chiphersteller haben derzeit keinen Grund neuen Maschinen zu erwerben, da sie selbst deutliche Überkapazitäten aufgebaut haben, sagt Yutaka Sugiyama - Analyst bei dem Finanzhaus Sanwa Securities. Er stuft die Aktien mit "halten" ein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...