Einzelheiten zum Sony-Ericsson-Deal

Mittwoch, 25. April 2001 11:03

LM Ericsson AB (Stockholm: LME-B<lme-b.sse>, WKN: 850001<ERCB.FSE>) und Sony Corp. (WKN: 853687 <SON1.FSE>) werden ein Joint Venture gründen. Das neue Unternehmen, das zu gleichen Teilen den beiden Partnern gehören wird, wird Mobiltelefone unter einer neuen Marke herstellen und auch mobile Multimedia Kommunikationsgeräte herstellen. Das neuen Unternehmen mit dem Namen Sony Ericsson Mobile Communications wird am ersten Oktober seine Geschäftstätigkeit aufnehmen und im zweiten Quartal 2002 die ersten Geräte auf den Markt bringen. Dies teilten die beiden Partner in einer Pressekonferenz mit. </lme-b.sse>

Das neue Unternehmen wird verantwortlich sein für Forschung und Entwicklung, Produktdesign, Marketing und Vertrieb sowie Kundenservice. Analysten glauben, dass das neue Unternehmen gute Ausgangsvoraussetzungen für hohe Marktanteile im 3G-Gerätemarkt hat. Sowohl Sony als auch Ericsson werden außerdem ihre schon bestehenden Produktlinien weiterführen. Die Mobile Technology Plattform Sparte von Ericsson wird weiterhin eine separate Organisation bleiben, wird jedoch auch Technologie an das neue Unternehmen liefern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...