Eine weitere Dotcom-Pleite

Donnerstag, 12. April 2001 12:41

Der Internethändler und Auslieferer Kozmo.com ist heute vom Netz gegangen. Das Unternehmen konnte keine investitionsfreudigen Geldgeber finden.

Kunden konnten auf der Internetseite von Kozmo.com Alltagswaren bestellen. Viele Leute benutzten den Dienst, um sich Schokoriegel, Eiscreme, CDs oder Videos nach Hause liefern zu lassen. Die bestellten Waren wurden dann innerhalb einer Stunde von einem Fahrradkurier ausgeliefert. Kozmo hatte noch einen Fünf-Jahresvertrag mit Starbucks abgeschlossen. Kunden von Kozmo konnten geliehene Videos in Sammelkästen werfen, die in den Starbucksfilialen aufgestellt waren.

Kozmo.com war in einigen großen, urbanen Zentren der USA tätig. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr ungefähr 280 Mio. US-Dollar Wagniskapital aufgetrieben. Zu den Investoren gehörten u.a. Amazon.com und Softbank Capital Partners.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...