Ein bitterer Tag für Dialog Semiconductor

Dienstag, 19. Dezember 2000 08:51

Dialog Semiconductor Plc (927200): Wer zu sehr von einer Quelle abhängt, der geht auch ein großes Risiko ein. Das spürte am Montag das am Neuen Markt notierte Unternehmens Dialog Semiconductor. Dessen Aktienkurs sank um nahezu zwei Drittel, nachdem der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson angekündigt hatte, keine digital integrierten Schaltkreise aus dem Hause Dialog Semiconductor zu beziehen.

Ericsson hat bislang als größter Kunde von Dialog zu rund 50 Prozent zu dessen Umsatz beigetragen. Zu weiteren Kunden zählt die Unternehmen Motorola und Siemens. Der Rückzug von Ericsson hat zur Folge, dass Dialog bereits am Freitag ankündigte, im nächsten Jahr kein Umsatzwachstum realisieren könne und der Gewinn je Aktie dann deutlich niedriger ausfallen werde als im aktuellen Jahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...