EDS sieht Gewinne schmelzen – schwacher Ausblick

Freitag, 7. Februar 2003 08:45

Der weltweit zweitgrößte IT-Serviceanbieter hinter IBM Electronic Data Systems (NYSE: EDS<EDS.NYS>, WKN: 901244<EDS.FSE>) mußte im vergangenen Quartal einen geringeren Nettogewinn melden und warnt auch gleichzeitig vor schwächeren Gewinnzahlen im laufenden ersten Quartal 2003, sowie für das laufende Gesamtjahr 2003. Aufgrund der Investitionszurückhaltung aus dem IT-Sektor schwanden die Gewinne im vergangenen vierten Quartal auf 360 Mio. US-Dollar oder 75 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 450 Mio. Dollar oder 82 Cent je Aktie im Vorjahr. Die Umsatzerlöse entwickelten sich mit 5,5 Mrd. US-Dollar ebenfalls rückläufig gegenüber dem Vorjahr, als die Gesellschaft noch 5,8 Mrd. Dollar erlösen konnte. Insgesamt berichtet EDS damit, ausgenommen von einmaligen Sonderträgen bzw. Aufwendungen von einem operativen Gewinn in Höhe von 51 Cent je Akte, nach einem Plus von 87 Cent je Anteil im Vorjahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...