EDS plant milliardenschweres Rückkaufprogramm

Mittwoch, 22. Februar 2006 08:58

PLANO - Der weltweit zweitgrößte IT-Servicedienstleister Electronic Data Systems (NYSE: EDS<EDS.NYS>, WKN: 901244<EDS.MUN>) plant in den nächsten 18 Monaten eigene Aktien im Wert von bis zu einer Mrd. US-Dollar am Markt zurückzukaufen. EDS-Chairman und CEO Mike Jordan will das geplante Rückkaufprogramm als positives Zeichen und Vertrauensbeweis im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung des Unternehmens wissen.

„Die starke bilanzielle Verfassung des Unternehmens versetzt EDS in eine finanziell flexible Lage, in unsere Wachstumsinitiativen zu investieren und gleichzeitig Werte an unsere Aktionäre zurückfließen zu lassen“, fügt Jordan hinzu. EDS will die Aktienrückkäufe großteils über den vorhandenen Barbestand finanzieren. Per Ende 2005 verfügte EDS über Barreserven von rund drei Mrd. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...