eBay vernetzt Dienste

Mittwoch, 21. März 2007 00:00

SAN JOSE (Kalifornien) - Der weltweit größte Online-Marktplatz eBay (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>) verknüpft die eigenen Dienste. Presseberichten zufolge bietet die Tochtergesellschaft und Internet-Telefonieanbieter Skype einen neuen Service an.

Nutzer der IP-Telefonie von Skype sollen demnach in Kürze in der Lage sein, Geld über den Bezahlservice PayPal an andere Nutzer zu transferieren. Alles was dazu benötigt werde, sei ein eigenes PayPal-Konto. Der CEO von Skype Niklas Zennstrom bestätigte derweil die Zusammenarbeit mit PayPal. Wann genau der neue Service anlaufe, gab er hingegen nicht bekannt. Eine offizieller Starttermin werde aber innerhalb des nächsten Monats veröffentlicht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...