eBay hofft auf 400 Mio. Dollar in China

Freitag, 15. Juli 2005 09:01

SCHANGHAI - Der weltweit führende Online-Marktplatz eBay (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>) rechnet nach der Einführung des Online-Zahlungsdienstes PayPal (Beibao) im laufenden Jahr mit Umsätzen von 400 Mio. Dollar in China.

So soll das Transaktionsvolumen im Reich der Mitte um 30 Prozent und mehr zulegen, so China-Manager und Finanzchef James Zheng gegenüber Reuters. Bereits im ersten Quartal 2005 verzeichnete eBay in China ein Transaktionsvolumen von 100 Mio. Dollar. Sollte das Volumen von Quartal zu Quartal zulegen, wie zuletzt geschehen, sei sogar ein Überschreiten der 400 Mio. Dollar Grenze möglich, heißt es weiter. eBay will laufenden Jahr rund 100 Mio. Dollar in den Ausbau seines China-Geschäfts investieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...