eBay: Goldman hebt Prognosen an

Dienstag, 5. März 2002 16:00

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hebt die Prognosen für den weltweit führenden Online-Auktionator eBay (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>) an. Demnach erwartet das Brokerhaus für das erste Quartal 2002 einen Umsatz von 247 Mio. Dollar, gegenüber ursprünglichen Schätzungen von 243 Mio. Dollar. Auch beim operativen Gewinn rechnet Goldman Sachs mit einem höheren Ergebnis. Statt 16 Cents je Anteil, soll das Unternehmen einen Nettogewinn von 17 Cents je Aktie einfahren können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...