eBay erhöht Einstellgebühren

Mittwoch, 7. Januar 2004 09:07

Der Online-Auktionator eBay (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>) will ab 2. Februar dieses Jahres mit einer neuen Preisstruktur an den Start gehen. So plant das Unternehmen auf seiner US-Seite eine Erhöhung der Einstellgebühr um bis zu 45 Prozent.

Für Waren, die für einen Startpreis von ein bis 9,99 US-Dollar eingestellt werden, steigen in den USA die Preise um 17 Prozent. Für Produkte, die zum Einstiegspreis von 10 bis 499,99 Dollar angeboten werden, klettert die Einstellgebühr um 9,1 Prozent. Hochwertige Produkte, die für einen Angebotspreis ab 500 US-Dollar und höher angeboten werden, fällt künftig eine Grundgebühr von 4,8 Dollar an. Ein Aufschlag von 45 Prozent gegenüber der bisherigen Grundgebühr von 3,3 Dollar in diesem Bereich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...