EA SPORTS FIFA bricht alle Rekorde in Korea

Dienstag, 4. Juli 2006 00:00

SEOUL - Der weltgrößte Video- und PC-Spielehersteller Electronic Arts (NYSE: ERTS<ERTS.NAS>, WKN: 878372<ERT.FSE>) kann einen Erfolg in Asien melden. Das von EA und dem lokalen Spielespezialisten Neowiz betriebene Online-Sportspiel EA SPORTS FIFA Online konnte in Südkorea im Rahmen der ersten Beta-Phase alle Rekorde brechen und sämtliche Online-Fantasie- und Rennspiele hinter sich lassen.

Nach Unternehmensangaben verzeichnete das Spiel gleich in der ersten Woche nach Eröffnung 33.000 Nutzer, die gleichzeitig online waren. In den folgenden Wochen darauf kletterten die Nutzerzahlen auf über 100.000 Spieler, die sich gleichzeitig in den virtuellen Welten tummelten. Damit markierte das Spiel auf Monatssicht einen neuen Rekord in Südkorea, einem der weltweit am meisten umkämpften Märkte für Online-Spiele.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...