EA sieht 2002 und 2003 positiv

Donnerstag, 24. Oktober 2002 17:53

Electronic Arts (Nasdaq: ERTS, WKN: 878372): Electronic Arts, der weltweit größte Softwareproduzent von Videospielen, hat am heutigen Tag einen Blick in die Zukunft gewagt. In diesem und kommenden Geschäftsjahr sollen die Umsätze um jeweils 20 Prozent steigen. Diese Prognose gab der Präsident des Unternehmens John Riccitiello bekannt. Gleichzeitig äußerste er sich weiteren Firmenaufkäufen positiv gegenüber.

Electronic Arts soll am heutigen Tag die aktuellen Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlichen. THQ, ebenfalls im Bereich der Videospiele aktiv und einer der Hauptkonkurrenten von Electronic Arts, hat bereits am Montag eine positive Prognose abgegeben. 10 und 15 Prozent Umsatzwachstum in diesem bzw. im nächsten Jahr prognostiziert das Unternehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...