E-Plus - Zu billig wird teuer?

Donnerstag, 2. Juni 2005 12:28

STUTTGART - Den deutschen Mobilfunkbetreiber E-Plus (WKN: 890963<KPN.FSE>) könnte die Billigmarke Simyo nun teuer zu stehen kommen. Wettbewerber und Service Provider debitel ließ bereits die Einleitung rechtlicher Schritte verlauten. Man sehe einen klaren Verstoß gegen die Lizenzbedingungen, so eine debitel-Sprecherin. Mit Simyo verstoße E-Plus gegen die Gleichbehandlungspflicht, die Bestandteil der Lizenzbedingungen sei. Debitel habe daher seine Anwälte beauftragt, rechtliche Schritte zu prüfen.

Auch der Mobilfunkprovider mobilcom will die Billigmarke Simyo genau unter die Lupe nehmen. Man prüfe, ob die Service-Provider gegenüber den neuen Anbietern diskriminiert würden, so ein Unternehmenssprecher in Büdelsdorf. In Branchenkreisen wird gemunkelt, auch andere Mobilfunkprovider wollten sich dem Prüfverfahren anschließen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...