E-Loan hebt Prognosen an

Montag, 16. Juni 2003 15:06

Der Online-Anbieter E-Loan (Nasdaq: EELN<EELN.NAS>, WKN: 923825<ELH.FSE>) hebt seine Umsatzprognose für das laufende zweite Quartal, sowie für das laufende Gesamtjahr 2003 an. So geht der Online-Finanzierungsdienst von einem Umsatzzuwachs von 25 bis 30 Prozent im zweiten Quartal aus. Grund für die Anhebung der Prognose ist nach Angaben der Gesellschaft vor allem ein besser laufendes Geschäft in den Bereichen Auto-Kredite, sowie Darlehnsgeschäft und Kredite für den Häuserbau.

In diesem Zusammenhang rechnet E-Loan nunmehr mit einem Nettogewinn von zehn bis elf US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen zunächst ein operatives Plus von acht US-Cent je Aktie in Aussicht gestellt hatte. Für das laufende Gesamtjahr geht E-Loan nunmehr von einem Nettogewinn von 35 US-Cent je Aktie aus, nachdem die Gesellschaft zunächst ein Plus von 27 Cent je Anteil in Aussicht gestellt hatte. Damit sollen im zweiten Quartal die Umsatzerlöse auf 42 Mio. US-Dollar anziehen und am Ende des vierten Quartals ein Jahresumsatz von 144 Mio. Dollar zu Buche stehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...