E-Commerce Joint-Venture von Baidu und Rakuten in Schwierigkeiten

E-Commerce

Dienstag, 10. April 2012 12:16
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Das E-Commerce Joint-Venture Lekutian zwischen Baidu und Rakuten ist in Schwierigkeiten. Rund die Hälfte der Belegschaft soll in den kommenden Monaten entlassen werden.

Damit würde die Anzahl der Mitarbeiter auf 50 Personen fallen. Erst kürzlich habe man die rund 120 bis 130 Mitarbeiter auf 100 Personen reduziert. Die Sino-japanische Shoppingseite, auf Rakuten.cn, ging im Oktober 2010 auf dem chinesischen B2C-Markt online, so die Internetseite Tech in Asia heute. Wettbewerber sind u.a. Tmall, 360Buy und Dangdang. Ein Sprecher von Baidu wollte sich zu der Jobsituation bei Lekutian nicht äußern, verneinte allerdings die Gerüchte, dass das Unternehmen seinen Anteil von 49 Prozent verkaufen will. Die kontrollierenden 51 Prozent an dem Joint-Venture hält Rakuten.

Meldung gespeichert unter: Rakuten

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...