Drillisch wünscht sich Freenet-Übernahme

Freitag, 23. März 2007 00:00

MAINTAL - Der Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch AG (WKN: 554550<DRI.FSE>) ist grundsätzlich an einer Übernahme des neuen Telekommunikationsunternehmens Freenet interessiert. Paschalis Choulidis, Chef der Hessen, sagte am späten Donnerstag auf einer Investorenveranstaltung, dass der Kurs der Freenet-Aktie dazu aber deutlich sinken müsse.

Der Manager, dessen Ziel bekanntermaßen eine Konsolidierung auf dem Markt für Service-Provider ist, nannte als vorstellbare Grenze für ein Gebot 23 Euro. Allerdings müsse der Aktienkurs 20 bis 30 Prozent darunter liegen. Freenet, erst kürzlich nach schweren Wehen mit Mobilcom fusioniert, notiert derzeit über 23 Euro. Den achtprozentigen Anteil, den Drillisch derzeit an dem Unternehmen halte, wolle man nicht abgeben. Die Beteiligung sei strategisch, sagte der Manager.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...