Drillisch: Umsatzrückgang und Gewinnsteigerung

Donnerstag, 22. März 2007 00:00

MAINTAL - Der Mobilfunk Service Provider Drillisch AG (WKN: 554550<DRI.FSE>) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 das EBITDA um 15,2 Prozent auf 32 Mio. Euro steigern. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Der Umsatz belief sich auf 282,2 Mio. Euro - ein Verlust von fast 15 Prozent. Die EBITDA-Marge hingegen legte um 2,7 Prozentpunkte auf 11,3 Prozent zu, wodurch das selbstgesteckte Renditeziel für 2007 übertroffen wurde. Das EBIT zog um 20 Prozent auf 28,8 Mio. Euro an. Die Marge lag hier bei 10,2 Prozent. Der Gewinn nach Steuern belief sich auf 17,2 Mio. Euro, ein Plus von 19,1 Prozent. Je Aktie entspricht das einem Gewinn von 0,54 Euro. Ingesamt hat Drillisch 1,763 Millionen Mobilfunkkunden (plus 62.000). Zwar haben alle drei Geschäftsfelder der Drillisch AG zu guten Jahresergebnis beigetragen, doch die stärksten Wachstumsimpulse kamen aus dem Discountgeschäft. Auch künftig soll sich die Expansionsstrategie besonders auf den Discountmarkt konzentrieren. Kernmarke ist und bleibt simply. Hinzu kommen sollen weitere Kooperationen mit großen Handelsketten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...