Drillisch kommt trotz Umsatzrückgang aus den roten Zahlen

Freitag, 13. November 2009 10:08
Drillisch-Telecom.gif

MAINTAL (IT-Times) - Die Drillisch AG (WKN: 554550) hatte bereits Anfang November erste Ergebnisse für die ersten neun Monate des Jahres 2009 präsentiert. Der Mobilfunk Service Provider legte nun die endgültigen Zahlen vor.

Der Umsatz lag mit 252,1 Mio. Euro unter dem Wert der ersten drei Quartale 2008 von 265,7 Mio. Euro. Drillisch erwirtschaftete einen Rohertrag von 59,9 Mio. Euro (Vorjahr: 55,3 Mio. Euro). Es wurde ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 32,7 Mio. Euro erzielt, der Vorjahreswert betrug 30,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) summierte sich auf 28 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge von 11,1 Prozent. Die Kennzahlen der ersten neun Monate 2008 beliefen sich auf 25,5 Mio. Euro bzw. auf 9,6 Prozent. Drillisch meldete ein Ergebnis nach Steuern von plus 87,6 Mio. Euro, im Vorjahr hatte diese Zahl noch bei minus 135,3 Mio. Euro gelegen. Je Aktie wurde ein Ergebnis von plus 1,74 Euro erzielt (2008: minus 2,6 Euro). Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit erhöhte sich, verglichen mit dem Wert aus dem Vorjahr, um 2,4 Mio. Euro auf 25,6 Mio. Euro.

Drillisch wies darauf hin, dass das Ergebniswachstum im Jahr 2009 auch maßgeblich durch die Beteiligung an freenet bedingt worden sei. Diese hätte insgesamt 67,7 Mio. Euro zum Aktiengewinn beigetragen, umgerechnet auf das Ergebnis je Aktie lag der Anteil bei 39 Cent. In 2008 erzielte die Beteiligung an freenet 151,1 Mio. Euro bzw. 36 Cent je Wertpapier.

Meldung gespeichert unter: Drillisch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...