Drillisch büßt weiter an Profitabilität ein

Donnerstag, 3. November 2011 17:39
Drillisch

MÜNSTER (IT-Times) - Der deutsche Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch AG  konnte im Geschäftsjahr 2010 wie im Vorjahr ein positives Ergebnis erzielen. 2008 war das Nettoergebnis des Unternehmens noch negativ ausgefallen. Aber: In 2010 war es bereits deutlich niedriger als noch in 2009.

Dass es sich 2009 um ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr für Drillisch handelte, wird auch an der Eigenkapitalrentabilität deutlich. Diese Kennzahl setzt den Jahresüberschuss eines Geschäftsjahres zum Eigenkapital ins Verhältnis. Damit wird die Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals zum Ausdruck gebracht. Bei Drillisch betrog die Kennzahl in 2009 außerordentlich hohe 71 Prozent.

In 2008 war die Kennzahl noch negativ, in 2007 hatte sie bei zehn Prozent, in 2006 bei 15 Prozent und in 2005 bei 20 Prozent gelegen. 2010 betrug sie aber nur noch 5,8 Prozent - und das, obwohl die Drillisch AG das Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr reduziert hatte. Das Nettoergebnis fiel mit 8,12 Mio. Euro um 155 Prozent niedriger aus als noch im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Drillisch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...