Drillisch bedient alte Schulden mit freenet Wandel-Anleihe

Mittwoch, 28. März 2012 17:45
Renesas Electronics Logo

MAINTAL (IT-Times) - Die Drillisch AG, ein deutscher Mobilfunkanbieter, der Anteile am Wettbewerber freenet AG hält, hat beschlossen, nicht nachrangige Schuldverschreibungen mit Umtauschrecht in bestehende freenet-Aktien auszugeben.

Die Drillisch AG (WKN: 554550) vergab die Schuldverschreibungen mithilfe eines beschleunigten Bookbuildings lediglich an institutionelle Investoren, die außerhalb der USA angesiedelt sind. Das anfängliche Emissionsvolumen sollte 125 Mio. Euro betragen und konnte um 12,5 Mio. Euro aufgestockt werden. Die Schuldverschreibungen sind nicht nachrangige Verbindlichkeiten, die durch ein Pfandrecht über die zugrunde liegenden Aktien der freenet AG besichert sind. Die Schuldverschreibungen werden zu 100 Prozent des Nennwertes ausgegeben und zurückgezahlt. Ausgestattet sind sie mit einem jährlichem Kupon zwischen 2,625 und 3,375 Prozent, während die Laufzeit fünf Jahre beträgt. Der Umtauschpreis wird mit einer Umtauschprämie zwischen 22,5 und 30,0 Prozent über dem Durchschnittskurs der Aktien der freenet AG im Xetra festgelegt. Nach drei Jahren kann die Schuldverschreibung gewandelt werden.

Meldung gespeichert unter: Drillisch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...