DreamWorks meldet Umsatzeinbruch und Verluste

Freitag, 12. August 2005 15:19

LOS ANGELES - Das amerikanische Animationsstudio DreamWorks Animation SKG (NYSE: DWA<DWA.NYS>, WKN: A0B8TN<FKP.FSE>) muss im vergangenen zweiten Quartal einen Verlust ausweisen.

So meldet der Schöpfer der Trickfigur „Shrek“ einen Umsatzeinbruch auf 35,4 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 300,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand ein Verlust von 3,7 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie, nachdem DreamWorks im Jahr vorher noch einen Profit von 146 Mio. Dollar oder 1,89 Dollar je Aktie ausweisen konnte.

Trotz des Umsatzeinbruchs konnte DreamWorks die Erwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit Einnahmen von 27,7 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von sieben US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...