DreamWorks kehrt in die Gewinnzone zurück

Freitag, 4. August 2006 00:00

GLENDALE - Der US-Animationsspezialist DreamWorks Animation SKG (NYSE: DWA<DWA.NYS>; WKN: A0B8TN<FKP.STU>) kann im vergangenen zweiten Quartal 2006 dank seines vorjährigen Sommerhits „Madagascar“ seine Erlöse deutlich steigern und in die Gewinnzone zurückkehren.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzsprung von 111,6 Prozent auf 74,9 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 35,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn summierte sich dabei auf 13,7 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 3,7 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit Einnahmen von 52,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von zwei US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...