Dramatische Umsatzrückgänge bei Fantastic

Breitband-Technologien

Donnerstag, 31. Juli 2003 10:57

Fantastic Corp (WKN: 924382): Fantastic, Anbieter von Software zur Optimierung von Unternehmensnetzwerken, hat für das zweite Quartal 2003 weitere drastische Umsatzrückgänge zu vermelden. Alleine im Vergleich zum ersten Quartal 2003 ist der Umsatz um 34 Prozent zurückgegangen. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2002 beträgt der Umsatzrückgang sogar 73 Prozent. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal lag bei 0,3 Millionen US-Dollar.

Gleichzeitig allerdings konnte Fantastic den Nettoverlust reduzieren. Nach einem Fehlbetrag in Höhe von 6,6 Millionen US-Dollar im Vorjahres- und 6,0 Millionen US-Dollar im Vorquartal steht für das abgelaufene Quartal ein Fehlbetrag von 4,6 Millionen US-Dollar in den Büchern. Bei liquiden Mitteln in Höhe von nur noch 8,8 Millionen US-Dollar zum 30. Juni 2003 könnte es in nächster Zeit angesichts des niedrigen Umsatzes und der weiterhin hohen Verluste allerdings dennoch eng werden für Fantastic. (aet)

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...