DoubleClick sieht schwächere Umsätze

Mittwoch, 16. Oktober 2002 09:13

Der weltweit führende Online-Werbevermarkter DoubleClick (Nasdaq: DCLK<DCLK.NAS>, WKN: 912287<DOI.FSE>) mußte zwar im vergangenen dritten Quartal einen Umsatzrückgang von 19,5 Prozent auf 74,6 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen, konnte aber gleichzeitig mit einem operativen Gewinn von 6,6 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cent je Aktie die Erwartungen der Analysten übertreffen, welche im Vorfeld lediglich mit einem ausgeglichenen Ergebnis, sowie mit Einnahmen von durchschnittlich 71,6 Mio. US-Dollar kalkuliert hatten. DoubleClick führt den Umsatzschwund von knapp 20 Prozent vor allem auf den Verkauf von Geschäftsbereichen zurück. So gab die Gesellschaft unter anderem sein margenschwaches Mediageschäft ab. DoubleClick erwirtschaftete heute weniger als die Hälfte seiner Umsätze durch Online-Werbung und Werbemanagement. Der Technologiebereich erhielt damit mehr Gewichtung innerhalb der Gesellschaft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...