DoubleClick: Erholung in Sicht

Mittwoch, 16. April 2003 09:27

Der führende Online-Werbevermarkter DoubleClick (Nasdaq: DCLK<DCLK.NAS>, WKN: 912287<DOI.FSE>) sieht nach Jahren der Konsolidierung im Online-Werbemarkt wieder steigende Gewinne und hebt daher seine Prognosen für das verbleibende Gesamtjahr an. Trotz eines Umsatzeinbruchs von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, meldet DoubleClick einen Nettogewinn von 3,5 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,4 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Damit konnte das New Yorker Internet-Unternehmen die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen, welche im Vorfeld mit einem Plus von drei Cent je Aktie kalkuliert hatten.

Die Umsatzerlöse schwanden von 83,7 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal, auf 60,1 Mio. Dollar im vergangenen ersten Quartal. Für den Umsatzrückgang sieht das Unternehmen vor allem den Ausstieg aus dem Japan- und Media-Geschäft verantwortlich. Diese führten aber auch zu deutlich geringeren Kosten, so dass DoubleClick einen höheren Gewinn verbuchen konnte, als zunächst erwartet. Im Einzelnen fielen die operativen Kosten um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 38,6 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...