DoCoMo verschiebt neues i-mode Handy

Donnerstag, 16. November 2000 11:18

NTT DoCoMo Inc. (Tokio, TSE: 9437, WKN: 916541): NTT DoCoMo, die Mobilfunktochter des japanischen Telekommunikationsgiganten NTT, wird die Einführung des neuen i-mode Handys verschieben. Dies sagte heute Norioko Morinaga, NTTs Vize-Vorstand und Chef der Entwicklungsabteilung. Viele Experten und Analysten hatten mit einer Einführung des neuen Handys, welches den Namen 503i bekommen wird, bereits im Dezember dieses Jahres gerechnet. Wahrscheinlich wird es jetzt Anfang nächsten Jahres auf den Markt gebracht.

Die besondere Neuerung des jüngsten i-mode Handys wird seine Java-Fähigkeit sein. Damit ist die Möglichkeit gegeben, erweiterte Inhalte wie interaktive Spiele und Nachrichten anzubieten. Entscheidend ist jedoch die Erhöhung des Sicherheitsstandards, was vor allem bei Finanztransaktionen einen große Rolle spielt. Das soll auch vorerst der wichtigste Markt für das neue Produkt sein. Das neue Handy wird nur die Basis-Java-Fähigkeiten besitzen. Eine volle Java-Funktionsfähigkeit scheitert nach Angaben der Ingenieure noch an einer kostengünstigen Produktion von speziell benötigten Speicherchips. Damit sind technisch anspruchsvollere Anwendungen wie Spiele erst einmal nur Zukunftsmusik.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...