DoCoMo: hoher Verlust aufgrund von Abschreibungen

Donnerstag, 4. April 2002 15:17

NTT DoCoMo Inc. (Tokio: 9437, WKN: 916541<MCN.BER>): Der japanische Mobilfunkgigant DoCoMo gab am Donnerstag bekannt, dass man mit einem Verlust von 36 Mrd. Yen für das am 31.03. März zu Ende gegangene Geschäftsjahr rechne. Bisherigen Prognosen zufolge erwartete man einen Nettogewinn von 255 Mrd. Yen. Grund für das überraschend schlechte Ergebnis seien Abschreibungen in Höhe von 550 Mrd. Yen, die aufgrund latenter Investmentverluste im abgelaufenen Jahr verbucht wurden.

Zur Zusammensetzung der Abschreibung von 550 Mrd. Yen wurde bekannt, dass sich 506 Mrd. Yen auf eine Beteiligung an AT&T Wireless, 14 Mrd. Yen auf eine Hutchison-Beteiligung und sich 30 Mrd. Yen auf eine Beteiligung an KG Telecommunications beziehen.

Das Vorsteuerergebnis von 796 Mrd. Yen Gewinn bei Umsätzen in Höhe von 5,217 Bln. soll jedoch erreicht werden, so DoCoMo.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...