Doch noch Rettung für BenQ Mobile?

Freitag, 29. Dezember 2006 00:00

FRANKFURT - Die ehemalige Mobiltelefontochtergesellschaft der Siemens AG (WKN: 723610<SIE.FSE>), BenQ Mobile, könnte nun doch noch weiter bestehen. Zwei Kaufinteressenten kommen dabei auch aus Deutschland.

Das Kaufangebot eines der beiden Unternehmen erwartet BenQ Mobile bis zum 2. Januar 2007, so Michael Leucker, Chef des Gesamtbetriebsrates. Bei den möglichen Käufern, die noch ungenannt bleiben wollen, handle es sich um deutsche Unternehmen, die auch mit Niederlassungen in den USA vertreten seien, so Leucker weiter gegenüber der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung. Einer der Interessenten plane demnach die Übernahme der Fertigungsanlagen, in diesem Zusammenhang könne es auch zu einer Weiterbeschäftigung von Teilen der Mitarbeiter kommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...