Disney: TV-Sparte treibt Gewinn

Mittwoch, 10. Mai 2006 00:00

BURBANK (KALIFORNIEN) - Was haben die “Desperate Housewives” mit den gestern nachbörslich vorgelegten Geschäftszahlen von The Walt Disney Corp. (NYSE: DIS<DIS.NYS>, WKN: 855686<WDP.FSE>) zu tun? Ganz einfach, im abgelaufenen zweiten Quartal war es vor allem die TV-Sparte, die den Gewinn des Unterhaltungskonzerns steigen ließ.

Genau legte der Nettogewinn um zwölf Prozent auf nun 733 Mio. US-Dollar oder 37 Cent je Aktie zu. Damit übertraf dieser Wert die Umsatzentwicklung. Hier steigerte Disney sich um drei Prozent auf 8,03 Mrd. Dollar. Mit den vorgelegten Zahlen wurde der Markt positiv überrascht. Man hatte eigentlich mit einer Belastung durch die Übernahme des Animationsfilmstudios Pixar gerechnet, diese wird sich erst im dritten und vierten Quartal bemerkbar machen und über das Gesamtjahr das Ergebnis mit zehn Cent je Aktie verwässern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...