Digitalisierung im Rundfunk wird beschleunigt

Freitag, 10. Februar 2006 16:34

BERLIN - Spätestens bis zur Fußball-WM soll der Fernsehempfang über Mobiltelefone in Deutschland möglich sein. Dies verkündete der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos beim Start der Initiative für Rundfunk und neue Medien am Freitag in Berlin. Mit der Aktion versuchen Netzbetreiber und Rundfunkanbieter die Umstellung von Kabel, Antenne und Satellit auf digitale Übertragung zu erleichtern. Bis zum Jahre 2010 soll der Wechsel auf Digital dann endgültig vollzogen sein.

Die privaten Fernsehsender wurden zu stärkerem Engagement bei der Anwendung des DVB-T Standards aufgefordert. Denn bisher stellten sie ihr Angebot für DVB-T lediglich 45 Prozent der Haushalte zur Verfügung. Die nicht genutzten Kapazitäten sollen für Handy-TV, also den DVB-H Standard verwandt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...