Dialog Semiconductor: Umsatzeinbruch und hoher Verlust

Mittwoch, 25. Oktober 2006 00:00

KIRCHHEIM - Dialog Semiconductor Plc. (WKN: 927200<DLG.FSE>), ein Anbieter von Power Management Halbleiterlösungen, veröffentlichte heute die Zahlen für das dritte Quartal 2006. Das Unternehmen musste sowohl einen kräftigen Umsatz- als auch Gewinnrückgang verbuchen.

Dialog Semiconductor erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe von 14,9 Mio. Euro. Im dritten Quartal des Vorjahres stand noch ein Umsatz von 39,9 Mio. Euro in den Büchern. Grund für den Umsatzrückgang seien nach Angaben des Unternehmens die im zweiten Quartal 2006 gemeldeten ungünstigen Marktbedingungen. Insbesondere der Umstieg von der 2G- zur 3G-Technologie sowie der Wettbewerbsdruck im Bereich der Displaytreiber-Chips im dritten Quartal führten zu dem Umsatzrückgang. Zudem rutschte Dialog Semiconductor kräftig in die Verlustzone. Die Gesellschaft musste einen Nettoverlust von 18,1 Mio. Euro ausweisen. Im Jahr zuvor wurden mit einem Gewinn in Höhe von 1,9 Mio. Euro noch schwarze Zahlen geschrieben. Der Verlust käme aufgrund eines einmaligen Umstrukturierungsaufwands in Höhe von 4,5 Mio. Euro und der Insolvenz der BenQ Mobile GmbH zustande. Per 30. September 2006 beliefen sich die flüssigen Mittel auf 41,3 Mio. Euro, gestärkt durch einen Nettozufluss von 4,2 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...