Deutschland: Mobilfunkanbieter an die Kandare

Freitag, 5. Mai 2006 00:00

DÜSSELDORF - Auf die deutschen Mobilfunknetzbetreiber kommt vielleicht eine Regulierung der Gebühren für die Weiterleitung von Gesprächen aus dem Festnetz zu. Bis auf KPN (WKN: 890963<KPN.FSE>) - Tochtergesellschaft E-Plus haben sich alle Akteure mit den Festnetzbetreibern geeinigt.

Um einer Regulierung zu entgehen, müssen aber alle Mobilfunknetzbetreiber entsprechende Abkommen schließen. Heute läuft eine von der Bundesnetzagentur gesetzte Frist ab. E-Plus fordert, höhere Entgelte als die beiden Marktführer T-Mobile und Vodafone nehmen zu dürfen. Dies meldet das Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise. E-Plus-Chef Krammer begründete den Anspruch damit, dass man mehr Geld als Schützenhilfe im Kampf um Marktanteile brauche.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...